EINTRITT.FREI

Kalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ein Tag für Aribert Reimann

21.April | 10:00 - 17:30

Anlässlich der Neuproduktion von Aribert Reimanns »Die Gespenstersonate« wird die seit einigen Jahren bestehende Reihe der gemeinsamen Tagungen von Hochschule für Musik und Semperoper fortgesetzt. Das Opernschaffen des Komponisten, der an beiden Institutionen seit Langem ein gern gesehener Gast ist, wird dabei in umfassender Weise reflektiert und von studentischer Seite wie auch von Seiten der Sächsischen Staatskapelle wird es im Rahmen der Veranstaltung musikalische Beiträge mit Werken Reimanns geben. Das ganze Projekt, das auch im Rahmen der 31. Dresdner Tage der zeitgenössischen Musik stattfindet, mündet dann in eine Aufführung der „Gespenstersonate“ in der Semperoper.

Musikalische Mitwirkung: Prof. Céline Moinet (Oboe), Coco Lau (Gesang)
Leitung: Prof. Dr. Jörn Peter Hiekel (HfM Dresden) und Benedikt Stampfli (Semperoper Dresden)

 

Ablauf

10:00    Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. Jörn Peter Hiekel, HfM Dresden und Dr. Johann-Casimir Eule, Semperoper Dresden

10:15    „… den klingenden Raum Bühne jedesmal neu erforschen.“ Zu Aribert Reimanns kompositorischer Ästhetik.
Prof. Dr. Wolfgang Rathert (Ludwig-Maximilians-Universität München)

11:00    „Ein pausenloses Verändern“. Musikdramaturgische Betrachtungen zu Aribert Reimanns Opernschaffen
Julian Lembke (Komponist, Musikwissenschaftler, Paris)

12:00    Der Weg als Opernkomponist. Aribert Reimann im Gespräch
mit Prof. Dr. Jörn Peter Hiekel und Prof. Ekkehard Klemm

Mittagspause

14:00    Musikalischer Beitrag
Mitglieder der Sächsischen Staatskapelle Dresden

14:15    „Es sind noch Lieder zu singen …“ Zur musikalischen Lyrik Aribert Reimanns
Dr. Ellen Freyberg (Ludwig-Maximilians-Universität München)

15:00    Aribert Reimann „Lady Lazarus“ (1992)
Aufführung mit Coco Lau, Studentin im Studiengang Master Neue Musik der HfM Dresden

15:15    „Mikrokosmos und Makrokosmos“. Musikdramaturgische Strukturen in Aribert Reimanns „Die Gespenstersonate“
Benedikt Stampfli (Dramaturg der Sächsischen Staatsoper Dresden)

16:15    „Die Gespenstersonate“. Podiumsdiskussion zum Werk sowie zur aktuellen Neuproduktion
Yura Yang, Corinna Tetzel, Benedikt Stampfli
Moderation: Dr. Johann-Casimir Eule

ca. 17:15 Ende des Symposiums

Details

Datum:
21.April
Zeit:
10:00 - 17:30
Webseite:
https://www.hfmdd.de/veranstaltungen/v/ein-tag-fuer-aribert-reimann

Veranstalter

Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden
Telefon:
+49 351 4923600
E-Mail:
rektorat@hfmdd.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Hochschule für Musik Dresden
Wettiner Platz 13
Dresden, 01067
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen
Skip to content