Laufend

Ausstellung „Künstliche Intelligenz erklärt“

COSMO Wissenschaftsforum im Kulturpalast Dresden Schloßstraße 2, Dresden

05. September – 25. Januar 2024 (in Deutsch und Englisch) In der Ausstellung „Künstliche Intelligenz erklärt“ im COSMO Wissenschaftsforum können sich Besucher*innen mit den Chancen und Risiken von künstlicher Intelligenz auseinandersetzen. Künstliche Intelligenz ist in unserer Gesellschaft bereits angekommen. Schon vor der Veröffentlichung von ChatGPT zeigte die wissenschaftliche Forschung mögliche Anwendungen in Bereichen wie Medizin, Ingenieurwesen und Kunst. COSMO nimmt das Thema KI in einer interaktiven Ausstellung näher unter die Lupe. Erfahren Sie, wie diese Technologie funktioniert, wie Dresdner Forschungsinstitute mit KI arbeiten und wie Architektur- und Design-Studierende sowie Künstler*innen KI hinterfragen oder im Kreationsprozess anwenden. Zur Begleitung der Ausstellung bietet das COSMO verschiedene Diskussionsveranstaltungen und Workshops für jedes Alter. Die Ausstellungsbeteiligten sind: Barkhausen Institut Fakultät Architektur, Technische Universität Dresden Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung Living Lab ScaDS.AI Dresden/Leipzig Schaufler Lab@TU Dresden

Krabbelgruppe Drachenbande

Kulturpalast, Veranstaltungssaal der Bibliothek, Dresden Schloßstr. 2, Dresden

Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren und ihre Eltern oder Großeltern können beim gemeinsamen Singen, Spielen und Lesen die Welt der Bücher und die Bibliothek entdecken. Die Veranstaltung findet wöchentlich statt. Eintritt frei | keine Anmeldung erforderlich

Der Nussknacker in Prohlis

Turnhalle der 121. Oberschule Gamigstr. 28, Dresden

„Der Nussknacker“ ist vor allem durch die Vertonung von Pjotr Tschaikowski als Ballettmusik bekannt. E. T. A. Hoffmann schrieb das zugrunde liegende Weihnachtsmärchen („Nussknacker und Mausekönig“) schon vor 200 Jahren, nämlich 1816. Musaik begibt sich zu Weihnachten 2023 mit etwa 95 Kindern und Jugendlichen auf eine Reise in die Nussknacker-Welt.   Von Tschaikowsky erklingen bekannte Melodien wie der Blumenwalzer oder der Tanz der Zuckerfee. Hinzu kommt das neue Stück „Zuckerland“ von Rapper Alphonzo sowie Tanz, der sich zwischen Ballett und Breakdance bewegt.   Die Elemente der Aufführung werden seit Oktober in verschiedenen Gruppenformaten erarbeitet: Ein Teil der Musaik-Kinder gestaltet mit den Pädagoginnen der Jugendkunstschule Dresden das Bühnenbild und Kopfbedeckungen. Die zweite Gruppe schreibt mit professioneller Unterstützung eigene Texte zu den Musikarrangements. Gruppe drei kreiert mit der inklusiven Hip-Hop-Tanzgruppe KnäckePROHt neue Interpretationen von verschiedenen Tänzen aus dem Nussknacker-Original. 20.12.2023 17.00 Uhr Turnhalle der 121. Oberschule "Johann Georg Palitzsch"   Der Eintritt bei der Veranstaltung ist frei!

Skip to content