Kästner Non-Stop – Ein öffentliches Vorleseprojekt zum Mitmachen

Zentralbibliothek im Kulturpalast Wilsdruffer Straße 18, Dresden

Auch nach 125 Jahren bleibt die Begeisterung für Kästners Erzählstoffe, seinen Wortwitz, seine Darstellung und seine Art der Ansprache bei Alt und Jung ungebrochen – auch über den deutschsprachigen Raum hinaus, wie die Übertragungen seiner Werke in über 70 Sprachen bezeugen. Daher sind alle Kästner-Begeisterten eingeladen, am Geburtstag des Schriftstellers ihre Kästner-Lieblingstexte in ihrer jeweiligen Muttersprache öffentlich vorzulesen oder anderen Kurzlesungen zu lauschen. Als Hommage an Kästners Genrevielfalt sind Gedichte, Kurzprosa, Epigramme, kleine Feuilletons, Auszüge aus Briefen, Reden oder Tagebuchaufzeichnungen ebenso willkommen wie Beiträge aus seiner Kinderliteratur. Mit Texten, Tanz und Musik folgt der Leseweg den Spuren von Kästners autobiografischem Roman „Als ich ein kleiner Junge war“ zwischen Altstadt und Neustadt, von der Zentralbibliothek im Kulturpalast über die Augustusbrücke bis zum Erich Kästner Haus für Literatur in der Villa Augustin am Albertplatz. Durch den Tag begleitet Multitalent Max Rademann, unterstützt von Franz Augustin (Thomas Rauch) und Onkel Ringelhuth (Wolfgang Boos).…

Weiterlesen

Skip to content